Logo
Aktuelles

Treffpunkte für Patienten und Mitglieder

Aktuelles
Aktivitäten

Erfahrungsberichte

Fotogalerien
Vereinsinterne Informationen
IOP Newsletter anfordern
Newsletter abbestellen

Presse
Links

Aktuelles

06.09.2016

Termine im September

Liebe IOP-Mitglieder,
im September geht´s bei uns noch mal richtig rund, hier eine Übersicht:

  • 07. September 2016 - Ausflug ins Kloster Neuzelle
    (weitere Infos für Vereinsmitglieder)
  • Gesundheitsmesse in Lichtenberg
    findet am 14. September 2016 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Allee-Center in der Landsberger Allee 276, 13055 Berlin statt.
    Die IOP ist mit einem Infostand zu Organspende vertreten. Hierfür wird noch Verstärkung gesucht.
  • Begegnungstreffen im Organspendepark in Halle
    das Treffen von Angehörigen von Organspendern und Transplantierten findet am 21.September 2016 statt. Es werden von Betroffenen wieder Bäume gepflanzt, wir wollen unseren Baum vom Vorjahr besuchen und dort unserer Organspender gedenken und danken.
    Beginn des Treffens 13.30 Uhr im Salinemuseum Halle.
    Beginn des Festaktes 14.00 Uhr.
    Wir wollen dies Jahr als Gäste, als Vertreter der IOP und als Transplantierte teilnehmen. Es soll ein Tag der Besinnung und des Besuches unseres Baumes im Park des Erinnerns und Gedenkens werden.
    Teilnehmer melden sich bitte bei Klaus Dieter Gohdes (kgohdes[at]aol[dot]com).
  • Angehörigentreffen der DSO
    am 28.September veranstaltet die DSO ein Treffen der Familien von Organspendern aus den Jahren 2014/15 in Neu Gaarz. Hier wird die IOP mit einigen Mitgliedern teilnehmen, wir wollen den Familien zeigen, dass die Entscheidung pro Organspende gut und richtig war.

natürlich nicht zu vergessen unser TX-Stammtisch am 16.September und das IOP-Café am 29. September, unsere Besuche auf der H3 am 13. und am 27. September, unsere Inforunde zum Alltag nach der Transplantation in der Reha Teltow am 14. September Und das IOP-Café im Paulinenkrankenhaus am 27. September.

Zu allen diesen Terminen, (außer dem Angehörigentreffen) im September seid ihr herzlich eingeladen teilzunehmen. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Herzlichst
Eure IOP



13.05.2016

Erster TX-Stammtisch der IOP e.V. startet am 20. Mai

Liebe IOP-Mitglieder,
liebe Fans der IOP,

es ist so weit, der erste TX-Stammtisch der IOP eV startet in der kommenden Woche, am 20. Mai und ihr seid herzlich eingeladen.

Unser TX-Stammtisch findet zukünftig an jedem 3.Freitag im Monat ab 18 Uhr statt, Ende ist erst wenn der letzte geht.

Die Adresse:
Restaurant Corallo
Ostender Str. 5
13353 Berlin
Wedding
http://www.restaurant-corallo.de/

Raus aus der Klinikatmosphäre, treffen und quatschen bei Pizza, Wein und guter Laune, das ist unser Ziel. Und auch für unsere arbeitenden Mitglieder haben wir so endlich einen Termin, an dem man auch ohne Urlaub teilnehmen kann. Es wird keine vorgegebenen Themen geben, wie bei unserem IOP-Café, dafür sehr leckeres Essen - wir haben das für Euch schon ein paar Mal getestet ;)

Das Restaurant Corallo liegt fußläufig zwischen den U-Bahnhöfen Seestraße und Leopoldplatz.

Außerdem gibt es für die Autofahrer unter uns reichlich Parkplätze vor der Tür und natürlich es ist rolligerecht (eine Mini-Stufe am Eingang)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einladung als PDF downloaden



Ich freue mich, auf viele tolle Abende bei unserem 1. Berliner TX-Stammtisch!

Ich wünsche euch allen ein schönes und hoffentlich sonniges Pfingstwochenende bei bester Gesundheit.

Mit besten Grüßen
Ute Opper



19.04.2016

IOP-Café am 28. April 2016 um 14 Uhr
Oberarzt Herrn Dr. Schönrath wird zu unserem IOP-Café kommen, um unsere Fragen über die aktuelle und zukünftige Vorgehensweise der TX-Ambulanz zu beantworten.

Veranstaltungsort wie immer die Bibliothek des DHZB.

Liebe IOP-Mitglieder, liebe Freunde der IOP,

wie viele von Euch inzwischen ja selbst schon mitbekommen haben, gibt es derzeit Änderungen im Ablauf der TX-Ambulanz, die uns transplantierte Patienten direkt und ab sofort betreffen. Wichtig ist, diese Änderungen betreffen nur Kassenpatienten.

Hier eine kurze Zusammenfassung für Euch:
Seit dem 1.April können Kassenpatienten nicht mehr nur zur Blutspiegelkontrolle in die TX-Ambulanz gehen und es werden auch keine Rezepte für Immunsuppressiva mehr ausgestellt. Es ist darüber hinaus auch nicht mehr möglich Rezepte telefonisch zu bestellen. Die einzige Möglichkeit den Blutspiegel kontrollieren zu lassen und ein Rezept zubekommen ist im Rahmen der normalen Kontrolluntersuchung. Dann werden laut Auskunft der TX-Ambulanz aber gleich Medikamente für das ganze Quartal verordnet und nicht wie bisher nur jeweils 100 Tabletten.

Rezepte sollen künftig vom Hausarzt ausgestellt werden.

Worauf müßt ihr achten, wenn euer Hausarzt ein Rezept ausstellt?
Immunsuppressiva wie z.B. Ciclosporin oder Tacrolimus sind sogenannte Critical-Dose-Pharmaka, also Arzneistoffe mit enger therapeutischer Breite. Schon eine geringe Abweichung vom festgelegten Wirkstoffspiegel kann fatale Folgen haben. Diese Medikamente dürfen nicht ohne ärztliche Kontrolle gegen sogenannte Generika ausgetauscht werden. Achtet darauf, dass der Hausarzt ausdrücklich den Namen (nicht nur den Wirkstoff) aufschreibt und das „Aut idem“ Kästchen ankreuzt.

Oberarzt Herrn Dr. Schönrath wird zu unserem nächsten IOP-Café am 28. April 2016 um 14 Uhr kommen, um unsere Fragen über die aktuelle und zukünftige Vorgehensweise der TX-Ambulanz zu beantworten. Veranstaltungsort wie immer die Bibliothek des DHZB. Auch Nicht-Mitglieder sind wie immer herzlich willkommen.

Der Vortrag zum Thema "Haut und Sonnenschutz nach TX“ von Frau Dr. Ulrich verschiebt sich auf das IOP-Café im Mai.

Wie sind bemüht zusammen mit dem DHZB eine möglichst schnelle und für alle zufrieden stellende Lösung zu finden und bitten Euch alle um ein wenig Geduld.
Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Mit besten Grüßen
Eure IOP



07.04.2016

IOP Ausflüge 2016

Liebe Vereinsmitglieder,

Es ist schon eine lieb gewordene Tradition, mehrmals jährlich gemeinsame Tagesausflüge in die Berliner Umgebung zu unternehmen. So haben wir auch dieses Jahr keine Mühen gescheut, wunderbare Ausflüge für unsere Mitglieder zusammen zu stellen. Wir hoffen, es wird euch gefallen. Notiert euch die folgenden Termine schon jetzt, damit ihr keinen unserer diesjährigen IOP-Ausflüge verpasst.
24. Mai 2016 - Wildpark – Johannismühle
08. Juni 2016 - 800 Jahre Oranienburg
11. August 2016 - Rostock – Warnemünde mit Hansesail
07. September 2016 - Kloster Neuzelle
Anmeldungen sind nicht erforderlich, werden aber erbeten.

IOP-Ausflüge im vereinsinternen Bereich als PDF downloaden

Mit besten Grüßen
Ute Opper



04.12.2015

Mit Weihnachtsgeschenken gleich 2x Freude schenken

Liebe Unterstützer,

mit folgendem Link könnt ihr mit dem gewöhnlichen Einkauf eurer Weihnachtsgeschenke gleich 2x Freude schenken. Denn jeder Einkauf erzeugt auch eine Prämie – die unserem Verein zu Gute kommt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Schaut mal rein, über 1.300 Shops zahlen eine Prämie:

https://www.gooding.de/shops?select=iop-e-v-ig-organtransplantierter-patienten-e-v-25008&ext=1

mit besten Grüßen
Ute Opper



06.09.2015

„Park für Organspende“ - am 6. Oktober fahren wir mit dem Zug nach Halle

Wir möchten unseren Mitglieder die Möglichkeit geben, ihren Dank zum Ausdruck zu bringen und werden daher im Oktober einen eigenen Baum in diesem Park pflanzen.

Beim kommenden IOP-Café geben wir allen Beteiligten die Möglichkeit Anhänger persönlich zu beschriften, die jeder dann an unseren Baum hängen kann.

Liebe IOP-Mitglieder,
Liebe Freunde der IOP,

seit 2008 gibt es in Halle einen „Park für Organspende“ - den Park des Hoffens, des Erinnerns und des Dankens. Er soll an die Menschen erinnern, die bereit waren, todkranken Patienten mit einer Organspende zu helfen. Jeder Baum ist ein Symbol des Danks und der Würdigung des Organspenders und seiner Angehörigen.

Wir möchten unseren Mitglieder die Möglichkeit geben auch ihren Dank zum Ausdruck bringen und werden daher im Oktober einen eigenen Baum in diesem Park pflanzen.

Dazu fahren wir am 6. Oktober mit dem Zug nach Halle, nach einem gemeinsamen Mittagessen gehen wir zum Parkgelände auf der Saline, wo es eine kleine Festveranstaltung der DSO geben wird. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden wir dann unseren Baum pflanzen, es gibt dann die Möglichkeit der Besinnung und des Dankens.

Anschließend gibt es bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit für Gespräche.

Unsere Rückfahrt nach Berlin folgt im Anschluss.

Hier unsere Reisedaten:
Abfahrt Berlin Hbf, 6.Oktober, 09:14h, Ankunft in Halle 11:45h
Rückfahrt: Halle Hbf: 17:15h, Ankunft Berlin Hbf 19:53

Beim kommenden IOP-Café geben wir allen Beteiligten die Möglichkeit Anhänger mit persönlichen zu beschriften, die jeder dann an unseren Baum hängen kann.

Alle Mitglieder, aber auch gerne Ärzte und Pfleger, Betreuer und Seelsorger sind eingeladen, mit uns zusammen diesen Baum zu pflanzen. Finanziert wird dieser Baum über Spenden der Beteiligten, wer sich also beteiligen möchte, überweist seine Spende an das Vereinskonto unter dem Verwendungszweck „Organspende Baum“, alle Spenden fließen zu 100% in diesen Baum.

Wir freuen uns auf diesen besonderen Tag.
mit besten Grüßen
Ute Opper



23.06.2015

IOP-Info-Café am Donnerstag, den 25. Juni 2015

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP,

ich freue mich euch zu unserem IOP-Info-Café am kommenden Donnerstag,
den 25. Juni 2015 einladen zu können.
Einladung als PDF-Datei

Dr. Gunther Schmidt, Facharzt für Innere Medizin am DHZB hält für uns einen Vortrag zum Thema

Cytomegalievirus (CMV) - Infektionen - Aktuelle Therapieprinzipien bei HTX und LTX

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit besten Grüßen
Ute Opper



09.06.2015

Lange Nacht der Wissenschaften im Deutschen Herzzentrum Berlin mit IOP-Infostand vor Ort

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP,

Am 13. Juni ist Lange Nacht der Wissenschaften, und von 17-24 Uhr steht unser IOP-Infostand im Deutschen Herzzentrum Berlin.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Das Herzzentrum bietet ausserdem noch das Folgende an, und wir können aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich lohnt hinzugehen:


Führungen im Deutschen Herzzentrum Berlin alle 30 Min., Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Teilnehmer

Hybrid-OP: Besuchen Sie Berlins modernsten Hybrid-Operationssaal, der für innovative Herzoperationen und katheterinterventionelle Eingriffe mit einer Angiographie- und HD-Video-Anlage ausgerüstet ist.

Kunstherzsysteme Am DHZB besteht das größte Kunstherzprogramm der Welt. Schon Säuglinge mit angeborenem Herzfehler können mit speziellen Kreislaufunterstützungspumpen gerettet werden. Vorstellung alter und neuer Kunstherzsysteme.

Operationen mittels Schlüssellochtechnologie: Minimalinvasiv operieren mit dem 3D-Videoskop.

Herzultraschall: Hochspezifische Herzdiagnostik mit 3D/4D-Ultraschall.

(Baby-)Herz-Lungen-Maschine: Ohne dieses Gerät, das den Blutkreislauf im OP zeitweise übernimmt, wäre die moderne "offene" Herzchirurgie bei Frühgeborenen, Kindern und Erwachsenen nicht möglich. Die besondere Konfiguration des Geräts erlaubt sogar ein blutfreies Operieren bei Säuglingen.

Cloud-Computing Auch für Kliniken wird sich das Leben mit Computern in Zukunft möglicherweise in der "Wolke" abspielen. Das DHZB ist als Kooperationspartner beim Entwicklungsprojekt "Tresor" maßgeblich beteiligt. Es wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Flash-CT: Der schnellste Computer-Tomograph der Welt verursacht eine bis zu 90% geringere Strahlenbelastung als herkömmliche Geräte.

Herzkatheterlabore für Kinder und Erwachsene: Besuch zweier hochmoderner Herzkathetermessplätze.

Cardiac Magnet Resonanz Tomographie: Faszinierende Einblicke in das schlagende Herz. Diagnostik ohne Strahlenbelastung.

Kompetenznetz Angeborene Herzfehler: Ihre Herztöne zum Mitnehmen - Mitmachexperiment

Biofilm-Lounge: Das Leben auf und in unserem Körper. Talks, Small Talks and Show.

Herz und Lunge als begehbare Objekte

Mit besten Grüßen
Ute Opper



06.01.2015

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP, zuerst einmal wünschen wir euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2015.

Wie ich bereits beim letzten IOP-Café angekündigt habe gibt es bei der BZgA ein Projekt einen Tageskalender zum Thema Organspende zu gestalten.

Hierzu werden noch Teilnehmer gesucht:
Gesucht werden Menschen, bei denen entweder eine Transplantation durchgeführt wurde oder die sich dafür entschieden haben, im Falle eines Falles - für eine Organspende zur Verfügung zu stehen. Jeder der mitmacht, erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 150 EUR. Anfallende Reisekosten sowie Reisezeiten werden nicht gesondert vergütet.

Termine in Berlin 2015:
23.01. von 14.00 bis 20.00 Uhr
24.01. von 10.00 bis 16.00 Uhr
25.01. von 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:
InterCityHotel Berlin am Hauptbahnhof
(Ausgang Washingtonplatz)
Katharina-Paulus-Str. 5, 10557 Berlin-Mitte
1. Etage (Aufzug vorhanden)

Anmeldung:
Bitte meldet euch mit Namen, Anschrift und Emailadresse bis zum Mittwoch den 07.01.2015 bei der IOP an, wenn ihr daran teilnehmen möchtet, entweder telefonisch oder per Mail. Wir reichen die Teilnehmerliste dann weiter an die BZgA, die dann die Termine an euch direkt verschickt. Der Zeitaufwand beträgt ca. eine Stunde.

Infos zu BZgA Kampagnen findet ihr unter http://www.organpaten.de

Mit besten Grüßen
Ute Opper



06.11.2014

Vorstellung von Herrn Professor Falk in unserem IOP Café im November 2014

Liebe IOP-Mitglieder,

Wir freuen uns als besonderen Gast des IOP Cafés im November Herrn Professor Falk begrüßen zu können.

Mit besten Grüßen
Ute Opper



13.10.2014

Unsere Teilnahme an der Baumpflanzaktion im Organspendepark wurde abgesagt

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP,

Unsere Teilnahme an der Baumpflanzaktion im Organspendepark wurde am 10.10.2014 abgesagt.

Warum?

Die Stadt Halle hat am 1.10. angefangen, auf dem Gelände zu „buddeln“, es ist Großbaustelle angesagt und uns wurde mitgeteilt, dass wir unseren Baum nicht selbst pflanzen können. Er sollte im Vorfeld gepflanzt und fotografiert werden, so dass die Fotos bei der Festveranstaltung eingespielt werden sollten.

Wir sind der Meinung, dass unsere Mitglieder auf diesem Weg ihrem Organspender danken möchten, dabei ist das Baum Pflanzen als symbolischer Akt von Bedeutung. Ebenso wie der Wunsch persönliche Dankesbotschaften und Wünsche an diesen Baum zu befestigen. Ein Foto eines bereits gepflanzten Baumes kann dies wohl kaum ersetzen.

Außerdem wollten wir die Veranstaltung dazu nutzen, Artikel in den Berliner Tageszeitungen zu platzieren, die ein positives Licht auf Organspende werfen sollten. ABER: Ohne Baum kein Foto und ohne Foto kein Artikel.

Darum haben wir uns entschlossen, zu warten und unseren Baum nächstes Jahr lieber selbst zu pflanzen.

Statt dessen fahren wir am Dienstag nach Potsdam und Schloss Sanssousi. Hoffe ihr seid dabei.

Mit besten Grüßen
Ute Opper



07.08.2014

Mit Interneteinkäufen die IOP unterstützen

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP,

Gehört ihr auch zu den Online-Einkäufern? Dann haben wir jetzt einen tollen Weg gefunden, wie ihr mit euren Interneteinkäufen die IOP unterstützen könnt.
Hier findet ihr einen Link zu www.gooding.de, einem Online Portal, das Vereine finanziell ohne Mehrkosten für euch unterstützt.

Einfach HIER klicken, die IOP in Berlin aussuchen, euren Shop aussuchen, ihr werdet weitergeleitet auf die Shopseite und könnt dann ganz normal einkaufen.
Vom Einkaufswert wird von den Shops eine Grundprovision an Gooding abgeführt, die dann unserer Vereinskasse vierteljährlich gutgeschrieben wird. Man muss sich weder anmelden noch werden Daten an uns weiter gegeben. Also zögert nicht, unsere Arbeit durch euren Einkauf zu unterstützen!

Mit besten Grüßen
Ute Opper



10.06.2014

Baumpflanzung mit Festakt am 14. Oktober 2014 in Halle

Liebe IOP-Mitglieder und Freunde der IOP,

unser erster Ausflug 2014 führte uns nach Halle, um dort den Park des Hoffens, des Erinnerns und des Dankens (oder auch den Organspendepark) zu besichtigen.
Hier werden wir im Herbst, am 14. Oktober 2014 einen IOP-Baum pflanzen um an die Organspender unserer Mitglieder zu erinnern und ihnen für dieses Geschenk zu danken.

Alle Mitglieder und Ärzte und Pflegepersonal, die uns in den letzten Jahren betreut und versorgt haben sind eingeladen mit uns zu kommen. Termin der Baumpflanzung mit Festakt wird wie gesagt der 14. Oktober 2014 sein, haltet euch diesen Termin bitte frei.

Der IOP-Baum soll unsere Mitglieder repräsentieren und wird von den Mitgliedern finanziert. Je mehr Spenden, desto größer unser Baum. Jeder darf sich beteiligen. Geldspenden für den Baum bitte auf unser Vereinskonto mit dem Verwendungszweck „Organspendepark“.

Kontoverbindung:
Interessengemeinschaft Organtransplantierter Patienten e.V.
BIC: PBNKDEFF100
IBAN: DE77100100100636583103

Die Bilder des Ausflugs und die Informationen zum Park, sowie eine Preisliste können Sie hier ansehen.

Mit besten Grüßen
Ute Opper


15.05.2014

ORGAN-PATEN-PREIS - PREISVERLEIHUNG am 22.05.2014 in Berlin

Liebe Mitglieder und Freunde der IOP,

ich möchte Euch an die Preisverleihung am kommenden Donnerstag erinnern und auch daran, dass HEUTE die Anmeldefrist abläuft.
Alles weitere findet ihr hier.

Mit besten Grüßen
Ute Opper


09.01.2014

Zu Beginn des Jahres gibt es eine gute Nachricht für alle Transplantierten:
Das Immunsuppressivum Ciclosporin (und das Antiepileptikum Phenytoin) dürfen ab 1. April 2014 nicht mehr ausgetauscht werden.


Liebe IOP-Mitglieder,
liebe Freunde der IOP,

zunächst wünschen wir Ihnen allen ein gesundes neues Jahr!

Zu Beginn des Jahres gibt es eine gute Nachricht für alle Transplantierten:

Das Immunsuppressivum Ciclosporin (und das Antiepileptikum Phenytoin) dürfen ab 1. April 2014 nicht mehr ausgetauscht werden.
Diesen Beschluss zur Substitutionsliste hat die Schiedsstelle, die bei Streitfragen zum Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung angerufen wird, gestern gefasst. Danach gefährde die von einigen Kassen bisher praktizierte Austausch von Ciclosporin gegen billigere Rabattmedikamente die Gesundheit von chronisch kranken Menschen.

Mit gutachterlicher Hilfe und anhand der gemeinsam festgelegten Kriterien werde die Schiedsstelle systematisch und zeitnah die Aufnahme weiterer Wirkstoffe prüfen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Mehr dazu können Sie im Internet lesen unter http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=nachrichten&Nachricht_ID=50263.

Mit freundlichen Grüßen
Ute Opper


18.09.2013

Hinweis zur öffentlichen Sitzung des Deutschen Ethikrates am 26.09.2013 in Berlin

!! Die Zahl der Sitzplätze ist begrenzt.

Anmeldungen unter www.ethikrat.org können daher nur nach Eingang berücksichtigt werden.


Vorträge und Diskussion zum Thema „Wer bekommt ein Organ? Zuteilungskriterien in der Transplantationsmedizin im Streit“

Referenten:
Prof. Dr. Dirk Ludger Stippel (Universitätsklinik Köln)
Dr. Gertrud Greif-Higer (Universitätsmedizin Mainz)
Jutta Riemer (Vorsitzende Lebertransplantierte e.V.)
Prof. Dr. Hans Lilie (Vorsitzender der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer)
Prof. Dr. Thorsten Kingreen (Universität Regensburg)
Prof. Dr. Micha Werner (Universität Greifswald)

Donnerstag, 26. September 2013, 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Einstein-Saal
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin


30.08.2013

Einladung zum 3ten Deutschen Patiententag Lebertransplantation in Berlin

Anlässlich seines 20ten Vereinsjubiläums veranstaltet der Verein Lebertransplantierte Deutschland eV in Berlin vom 11.-13. Oktober den 3ten Deutschen Patiententag Lebertransplantation.

Es gibt am Samstag ein interessantes Programm bestehend aus Vorträgen und Gesprächsgruppen, mit Themen, die alle Transplantierten angehen.

Unsere Mitglieder sind alle herzlich eingeladen teilzunehmen, was ich hier auch allen ans Herz legen möchte.

Das Programm und auch das dazu gehörige Rahmenprogramm finden Sie unter http://www.lebertransplantation.eu/3-deutscher-patiententag-lebertransplantation-in-berlin.html


19.08.2013

Organspendeskandal

heute beginnt in Göttingen der erste Prozess im Organspendeskandal, der im vergangenen Jahr bundesweit für großes Aufsehen gesorgt hat. Angeklagt ist der ehemalige Leiter der Transplantations-medizin des Göttinger Universitäts-Klinikums. Der Leberchirurg soll Patientendaten manipuliert haben, um seine Patienten bei der zentralen Vergabestelle Eurotransplant an die Spitze der Warteliste für eine Organtransplantation zu bringen. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen versuchten Totschlags in elf Fällen und Körperverletzung mit Todesfolge in drei Fällen.
Es erscheint dazu ein Artikel in der Berliner Morgenpost, zusammen mit einem Interview, das unsere Vorsitzende Frau Opper der Morgenpost gegeben hat.



19.08.2013

Thema unseres IOP-Infocafés im August 2013: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - was muss ich beachten

Liebe IOP-Mitglieder,

Herr Linder vom Verein Lebertransplantierte Deutschland eV wird über das Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - was muss ich beachten“ einen Vortrag halten. Wie immer ist die Teilnahme für IOP-Mitglieder kostenfrei, Gäste sind uns herzlich willkommen und beteiligen sich mit 5€ an unserer Kaffeekasse.

Mit besten Grüßen
Ute Opper


22.06.2013

Thema unseres IOP-Infocafés im Juni 2013: Die Sonne genießen - aber richtig!

Liebe IOP-Mitglieder,

wir freuen uns, euch Referenten für unser IOP-Info-Café ankündigen zu können.
Einladung als PDF-Datei

Die Dermatologin Frau Dr. Martina Ulrich ist sehr erfahren mit Haupterkrankungen bei Transplantierten und wird über Vorsorge und Früherkennung von Hautkrebs und anderen Hauterkrankungen sprechen.

Für IOP-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei, Gäste sind willkommen und zahlen 5€ in die Vereinskasse. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Endlich ist er da: der langersehnte Sommer.
Und die Sonne tut uns viel Gutes:
mit Sonnenlicht produziert unser Körper vermehrt das Hormon Serotonin, auch als das Glückshormon bekannt. Wir werden aktiv und glücklich.

Sonne hebt aber nicht nur die Stimmung. Der menschliche Körper benötigt sie auch, um Vitamin D zu bilden. Dieses ist wichtig für die Knochen und gegen Osteoporose.

Aber als Immunsupprimierte haben wir ein bis zu 200 fach erhöhtes Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Laut dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen ist Hautkrebs ist eine der häufigsten Todesursachen für Organtransplantierte, in Australien sogar die Todesursache Nummer Eins.

Nach 15 Jahren haben etwa 80 Prozent der Immunsupprimierten zumindest Aktinische Keratosen. Diese gelten als Hautkrebs in der Entstehungsphase, nach 20 Jahren hat statistisch jeder zweite Transplantierte Hautkrebs. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten zur Vorbeugung und Früherkennung, die jeder Patient einfach befolgen kann. Diese sollen am Donnerstag beim IOP-Info- Café besprochen werden. Natürlich wird auch Zeit sein, um Fragen und Probleme gemeinsam zu diskutieren.

Mit besten Grüßen
Ute Opper


12.04.2013

Neues aus dem Vereinsleben der IOP e.V.

Bei der Mitgliederversammlung am Samstag wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Frau Peggy Schulz schied aus Zeitgründen aus dem Vorstand aus, ihre Stelle nimmt nun Frau Ingeborg Matzk ein.
Des weiteren wie auch zuvor Ute Opper (Vorsitzende), Klaus Dieter Gohdes (stellvertretender Vorsitzender), Ingo Jäger (Kassenwart) und Gabriele Lambrecht (Schriftführerin).

Es wurden Termine und Ziele für die kommende IOP-Ausflüge und Infoveranstaltungen bekannt gegeben.
Sie werden auch in Kürze auf unserer Homepage zu finden sein.

Mit freundlichen Grüßen
Ute Opper


22.02.2013

Thema unseres IOP-Infocafés im Februar 2013: Gesunde Ernährung im Alltag

Liebe IOP-Mitglieder,
liebe Freunde der IOP,

wir laden euch herzlich zu unserem nächsten IOP-InfoCafé am 28. Februar um 14 Uhr ein. Wir haben für Euch einen Vortrag über gesunde Ernährung und was man damit bewirken kann vorbereitet.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung steigert die Leistungsfähigkeit und ist gesund. Doch Ernährung bedeutet noch weit mehr: Die schmackhafte Zubereitung von Speisen und deren Verzehr sorgen für ein gutes Wohlbefinden. Wer gesund isst, leistet einen wichtigen Beitrag, um die eigene Lebensqualität zu steigern. Darüber hinaus ist eine ausgewogene Ernährung ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit. Doch wer kennt sich schon aus mit Kohlenhydraten, Eiweißen, Fetten, gesättigten und ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen etc. Wenn ihr neugierig auf gesundes Essen und Kochen sind, dann seid ihr an unserem IOP-Café im Februar 2013 richtig. Wir zeigen, wie ihr Fehler wie Überernährung oder Falschernährung vermeiden können und durch gesundes Essen Einfluss auf eure Gesundheit und eure Blutwerte nehmen könnt.

Alle Einzelheiten findet ihr in der Einladung (PDF).

Bitte beachtet, dass dieses IOP-Café im Weißen Saal des Deutschen Herzzentrums Berlin stattfindet.

Wir freuen uns auf Euch.

Mit besten Grüßen
Ute Opper


26.11.2012

IOP Vorsitzende nominiert für den pulsus award 2013 -
Der Preis für Menschen, Mut und Medizin

Zum neunten Mal wird der pulsus award verliehen. Und Sie können mitbestimmen, wer den Preis am 23. Mai 2013 erhalten soll.


Liebe IOP-Mitglieder,
liebe Freunde der IOP,

heute möchte ich Sie darüber informieren, dass ich am Wochenende als IOP-Vorsitzende für den Medizinpreis „pulsus" in der Kategorie Organspende nominiert wurde.

Der Preis wird in mehreren Kategorien vergeben, Kämpfer des Jahres, Arzt des Jahres, Sonderkategorie Organspende und Schwester/Pfleger des Jahres.

Die Bevölkerung stimmt nun ab, wer den Preis bekommt.

Wenn Sie der Meinung sind, ich hätte den Preis verdient, stimmen Sie für mich ab.

Der Pulsus Award
Der Pulsus Award - Kategorie Organspende
Der Pulsus Award - So stimmen Sie ab


Mit freundlichen Grüßen,

Ute Opper


06.07.2012

Beitrag im russischen Sender NTW-HTB zum Thema Organspende
Wir freuen uns, dass unter anderem unter der Mitwirkung der IOP e.V. ein
Beitrag für den russischen Sender NTW-HTB zum Thema Organspende in Deutschland entstanden ist. Er wurde am 2. Juni 2012 in Russland ausgestrahlt.
http://www.ntv.ru/novosti/301200


16.04.2012

Aquafitness-Kurs
Unser IOP-Aquafitness-Kurs wird ab sofort nicht mehr weitergeführt.


20.02.2012

IOP-Café am 23.02.2012
"Grundlagen und Neues aus der Transplant-Dermatologie"
Vortrag und Gespräche

Zu Gast: Herr Dr. Claas Ulrich, Oberarzt i.d. Hautambulanz für Transplantierte an der Charité

Liebe IOP-Mitglieder, liebe Freunde der IOP,

ich möchte Euch alle herzlich zu unserem IOP-Info-Café am 23.Februar 2012 einladen.

Als Gast haben wir Herrn Dr. Claas Ulrich, Oberarzt der Ambulanz Dermatologie für Transplantierte an der Charité Campus Virchow eingeladen.

Herr Dr. Ulrich wird einen Vortrag halten zum Thema "Grundlagen und neues aus der Transplant-Dermatologie".

Durch eine unterdrückte Immunabwehr entstehen unterschiedlichste Hautprobleme, wie zum Beispiel Ausschläge, bakterielle oder virale Infektionen, Talgdrüsenwucherungen als gutartige und Hautkrebs als bösartige Neubildungen der Haut. Unter fortgesetzter Immunsuppression wird zB. Hautkrebs 65-mal häufiger beobachtet als in der breiten Bevölkerung.

Es gibt nach dem Vortrag die Möglichkeit, Herrn Dr. Ulrich Fragen zu Themen wie Hautpflege, Sonnenschutz etc. zu stellen.

Wie immer gibt es das, und vieles mehr bei Kaffee und Kuchen in der Zeit von 14-16 Uhr in der Bibliothe des Deutschen Herzzentrums, Augustenburger Platz 1 in Berlin.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jeder Interessierte ist willkommen.

Mit freundlichen Grüßen Ute Opper

13.05.2016 Video-Tipp
Aktuelle Reportage des rbb über Organspende, an der auch wir von der IOP mitgewirkt haben.
Das Video ist auf rbb-online zu sehen
 

06.10.2015 Baumpflanzung im Park des Hoffens, des Erinnerns und des Dankens in Halle
Wir haben einen Baum gepflanzt zur Erinnerung an unsere Organspender und zum Dank für das großartige Geschenk, das wir alle bekommen haben.
 

Video tvberlin

20.06.2014 Interview
Ausführliches tvberlin-Interview unserer Vereinsvorsitzenden Ute Opper zum Tag der Organspende. Ab Minute 6 kommt das Interview, davor gibt es ein Interview mit Herzchirurg Dr. Knosalla. Das Video ist auf Youtube zu sehen.
 

Video N24

18.06.2014 Video Tipp
Zum Tag der Organspende hat unser Mitglied Thomas Kraft N24 ein Interview gegeben. Das Video ist auf der Seite von N24 veröffentlicht.
 

15 Jahre IOP eV

1998 - 2013
15 Jahre IOP e.V.

Die IOP e.V. feiert Geburtstag!
Anlässlich des Jubiläums gibt es hier eine
Chronik in Bildern als PDF zum Download


Ute Opper wählen!

26.11.2012 Pulsus Award 2013 - Der Preis für Menschen, Mut und Medizin von TKK und BamS:
Unsere Vereinsvorsitzende ist für den Medizinpreis
"pulsus award 2013" in der Kategorie Organspende nominiert worden.
www.pulsus.de


Vanadies Datta beim Aertzeblatt

12.03.2012 Video Tipp:
Das Deutsche Ärzteblatt hat auf seiner Homepage ein Video zum Thema "Leben nach der Organspende" mit unserem Mitglied Vanadies Datta als Empfängerin einer Organspende veröffentlicht.


Ute Opper bei Phoenix

05.10.2011 Phoenix Runde zum Thema Organspende mit Ute Opper (IOP) u.a.

IOP Quiz

10.10.2011 Kennen Sie sich aus? Klicken Sie durch unser OrganspendeQUIZ und testen Sie Ihr Wissen!

Mein Herz aus zweiter Hand

20.06.2011 Film-Tipp:
Die Dokumentation "Mein Herz aus zweiter Hand" ist online zu sehen.


IOP Info zu EHECEHEC-Informationen als PDF-Download 25.05.2011

Im DHZB 2.6.2010 Organspende - ein gemeinsames Anliegen von Ärzten und Patienten.
DHZB 02.06.2010
© Yunck


Abb Brief

Empfehlung des Deutschen Herzzentrums Berlin zur Impfung gegen Grippe und Schweinegrippe für Transplantierte als PDF zum Download.




Die aktuelle Ausgabe "Das Zweite Leben" können Sie jetzt auch als pdf online lesen: dazu klicken sie hier.

© 2014-2016 Interessengemeinschaft Organtransplantierter Patienten e.V.  Postadresse: Zescher Straße 12 12307 Berlin    email: info@iop-berlin.de    Impressum
letzte Änderung 08.09.2016